Lautlos unterwegs

Mit dem Elektroauto vom Ruhrgebiet nach Südfrankreich

Nachwort der Autoren

Diese Geschichte wurde im August/September 2016 geschrieben. Nun entwickelt sich die Technik bei den Elektromobilen ständig und zügig weiter. Ende September 2016 teilte die Firma Renault anlässlich des Pariser Autosalons mit, dass ab Frühjahr 2017 eine neue Variante der Zoé auf den Markt kommt mit der in etwa doppelten Akku-Kapazität, d. h. auch mit doppelter Reichweite. Auch andere Automobilhersteller eräffneten ähnliche Perspektiven.

Machte man sich dann erneut auf eine solche elektromobile Reise, gäbe es zwei Möglichkeiten:

  1. Man fährt die gleiche Strecke, hat dabei wegen der höheren Batteriekapazität deutlich weniger Ladehalte und ist schneller am Ziel. Damit hätte man auch weniger interessante Situationen und weniger unvorhergesehene Begegnungen mit fremden Menschen, was die Tour je nach Erwartung und Typ durchaus langweiliger werden ließe. 
  2. Man fährt eine doppelt so weite Strecke mit in etwa der gleichen Reisedauer wie hier beschrieben und hat die Möglichkeit ebenso vieler interessanter Situationen und unvorhergesehener Begegnungen mit fremden Menschen, wie wir sie hatten. Dann müsste man z. B. von Unna über Paris nach Alicante in Spanien fahren – auch eine reizvolle Perspektive!